Die "Alte" muss weg...

527 0 Comments 1 Heimwerken 25 November 2020, 16:16 by
Level
0
Duration
0,00 Hours
Project Description:

Hallo Bastelkollegen,

Wie die Überschrift schon sagt,.... "die Alte muss weg"  Die alte Schlosserwerkbank hatte einfach zu wenig, sinnvoll nutzbaren, Stauraum und war zudem noch zu  niedrig um ein bequemes Arbeiten zu ermöglichen. 

Im Frühjahr dieses Jahr hatte ich dann damit begonnen meine Werkstatt umzubauen. Teil eins der grundsätzlichen Umorganisation bestand darin mir die erste Werkbank von einer "ums Ecklösung" zu bauen. Für den Bau der ersten hatte ich mich an dem Projekt von https://www.holzundleim.de/ orientiert. Dieser Blog ist zwar schon einige Jahre alt, aber bei dieser Variante gefiel mir die Konstruktion des Untergestells besonders gut mit der Verplattung des KVH.  Da auf der Internetseite eine sehr detaillierte Bauanleitung zu finden ist gehe ich hier nicht weiter darauf ein.

Ich habe dies in weiten Teilen so übernommen und lediglich Abmaße, Schubladenbau und andere Feinheiten für meine Bedürfnisse noch abgeändert. Das Ergebnis überzeugt mich und so begann ich mit dem zweiten Teil der Werkbank. Den Bau des dritten Schubladeblocks habe ich noch, bis auf weiteres, ausgesetzt. Ich weiß derzeit einfach noch nicht genau was ich worin lagern will.

Die zweite Werkbank wird in der Endausbauphase neben zwei Schubladenblöcken auch meiner Zug/Kappsäge Platz bieten. Da ich nicht genug Raum in meiner Werkstatt habe um mir eine dauerhafte Kappsägestation einzurichten musste eine andere Lösung für das Problem gefunden werden. Die Idee war eine Abklapp- oder Hubvorrichtung in die Werkbank zu integrieren mit der ich die Kappsäge bei Bedarf aufklappe oder hoch fahre. 

Dadurch hätte ich auch deutlich mehr Auflagefläche für das zu sägende Material . Leider war es mir nicht möglich die „einfache“ Lösung mit dem Abklappen umzusetzen, da die Abmaße der KS66E dies nicht zu ließen.  Somit ist die Wahl nun auf eine Hebevorrichtung in Form eines Scherenhubtisches gefallen.

Dies wird aber ein eigenes Projekt hier werden, da ich mit dem Bau des Scherenhubtisches bereits zwei herbe Rückschläge erfahren musste. 

Aber......Aller guten Dinge sind drei.... und nun aus Stahl.