GKF600 Oberfräsenführung für die Führungsschiene mit Feineinstellung

1188 0 Comments 0 Vorrichtungen 04 August 2019, 18:05 by
Level
Schwer
Duration
4,00 Hours
Cost
6.680,00 EUR
Du brauchst

  • Material.
  • 6mm Plexiglas
  • Buche 30x30mm
  • Aluwinkel 10x20mm
  • Alurohr 8mm
  • Gewindestange 6mm
  • Schrauben M4x25
  • Sekundenkleber
  • Doppelseitiges Klebeband

  • Akku Bohrmaschine
  • Bandschleifer
  • Dekupiersäge
  • Eisensäge
  • Japansäge
  • Standbohrmaschine
  • Zuschnitttisch mit Tauschkreissäge
Project Description:
Als erste habe ich einen Gleiter für die Nut zwischen den beiden T-Nuten der Fühnungschiene gefertigt. Bis dieser spielfrei aber gut lief war die halbe Zeit weg. Habe zwei versuche gebraucht. Dann wurde die eigentliche Führungsplatte (200x260mm) zugeschnitten, gefast, und das Oval mit einen Forstnerbohrer und der Dekopiersäge gefertigt. Nehmt wenn möglich keinen Forstnerbohrer, das will nicht. Das Loch ist eindeutig auch zu lang. Es würde reichen wenn es in voller breite neben der Führungsschiene wäre. Nun beide Teile mit einem Streifen Plexy (100x200mm) und Sekundenkleber mit Aktivator verklebt. Aluwinkel abgelängt und mit doppelseitigen Klebeband verklebt. das Band hat nur 6mm Breite ist fast nicht zu sehen und klebt Top. Aus 8mmAlurohr und 6mm Gewindestange die Einstellung gebaut. Die Gewindestangen ist einfach mit dem Schraubstock im Rohr verpresst. Anschließend wieder Bandschleifmaschiene rund geschliffen. Ein Kurze Stück Gewindestange das ich auf den Bandschleifer angespitzt habe diente als Markierungswerkzeug für die Bohrung imHolzgriff. Zwei Holzklötz 30x30x200 aus Buche abgelängt und gebohrt, geschliffen und gesenkt. 6mm Gewinde mit der angespitzten Gewindestange geschnitten. Den Streifen Plexiglas mit doppelseitigen Klebeband auf der Unterseite der Führungsplatte als Höhenausgleich verklebt. Das ganze wurde dann mit M4x25 mit Senkkopf von unten verschraubt. Hierzu je 4 Löcher 3mm durch Plexiglas und Klotz gebohrt. Im Plexiglas auf 4,1 mm erweitert und gesenkt. die 3mm Löcher mit einer angespitzten 4mm Schraube das Gewinde für die 4mm Schrauben geschnitten und alles miteinander verschraubt. Mit ein paar Stopklötzen auf der Führungschiene sollte es möglich seine Nuten in höchster Präzision zu Fräsen. Bin auf die nächsten Tage gespannt.  
Be the first person to like this.