Blog-Posts

Einlegeplatte für den Frästisch selber bauen- Tipps

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie man sich günstig und präzise eine Einlegeplatte für die Oberfräse selber baut. Man braucht dafür keine speziellen Werkzeuge oder Maschinen und dieses kleine Projekt ist in einem halben Tag zu bewältigen. Ich zeige dir nur wie es geht und wie meine Erfahrungen sind. Ob du es nachbaust ist dir überlassen und ich nehme keine Haftung für jegliche Schäden. Ich denke mal dieses Projekt ist für viele interessant, die auch keine 150 Euro für ein Stück Alu übrig haben, welches man sich für ca. 20 Euro selber bauen kann.

1. Die Aluplatte

Ich habe für meine Platte eine plangefräste Aluplatte in 8mm stark gewählt, da ich eine Trend t11 in meinem Frästisch verbaut habe, die einiges an Gewicht auf die Wage bringt. Bei kleineren Oberfräsen reichen 6mm vollkommen aus.

Als Material für die Einlegeringe hab ich 4mm Alu verwendet, da ich dies noch rumliegen hatte. Diese Ringe haben einen Durchmesser von 80mm was für die meisten Fräser passen sollte.

Die Platte ist 30x20cm groß, was in meinen Augen die perfekte Größe ist.

2. Bohren der Befestigungslöcher

Als erstes hab ich die Mitte markiert und die Löcher zum befestigen der Oberfräse gebohrt. Das geht am einfachsten, wenn man noch die Linien sieht und kein großes Loch in der Mitte hat.

3. Das mittlere Loch wird gefräst

Nun hab ich ein 73mm Loch in die Mitte der Platte mithilfe einer Lochsäge gebohrt. Die Lochsäge ist zwar von Aldi, hat aber sauber das Loch geschnitten. Mit genügend Kühlmittel und der niedrigsten Drehzahl ging das ganz gut. Kleiner Tipp am Rande: Dieses billige Nähmaschinenöl, was man fast überall bekommt ist ein super Kühlmittel für gelegentliche Metallarbeiten.

Jetzt muss man mit einem Fräszirkel eine Schablone anfertigen. Dabei gilt, Der Durchmesser der Schablone = Durchmesser der Kopierhülse – Durchmesser vom Fräser + Den Durchmesser der Einlegeringe.

Bevor man das 73mm Loch bohrt, sollte man mit einem Zirkel einen Kreis mit dem Durchmesser der Schablone auf die Platte mahlen, um die Schablone am Ende perfekt positionieren zu können.

Hat man nun die Schablone gefertigt, kann man diese mit doppelseitigem Klebeband und Schraubzwingen auf der Aluplatte befestigen.

Zum Fräsen hab ich einen normalen Nutfräser verwendet. Das hat gut funktioniert und der Fräser ist immer noch scharf.

Man senkt den Fräser bis auf die Aluplatte und fängt mit der ersten Fräsung an. Selbst wenn man jetzt noch nichts abnimmt ist das nicht schlimm. Man tastet sich ran und nimmt pro Gang nur Drei Zehntel ab.

Jetzt heißt es fräsen, Frästiefe erhöhen, kühlen, fräsen,… .

Wenn man kurz vor der erwünschten Tiefe ist, sägt man einen passenden Einlegering und teste so lange bis Einlegering und Fräsplatte genau fluchten. Hierbei ist es wichtig präzise zu arbeiten.

4. Die letzten Feinheiten

Zum Schluss werden noch die Locher zur Befestigung der Platte mit dem Frästisch gebohrt und gesenkt.

Wenn man will, kann man neben die Befestigungslöcher noch Löcher für Madenschrauben bohren, um die Platte auf eine Höhe mit der Tischplatte zu bringen, was ich aber für unnötig halte. Klebeband funktioniert genauso gut.

Meine Fräse hat eine Höhenverstellung von oberhalb, weshalb ich noch ein Loch für diese Funktion gebohrt habe.

Alles in Allem war dieses Projekt sehr simpel und in ca. drei Stunden abgehakt.

News

1.Es gibt nun einen Bausatz für das Vogelhaus aus einem meiner Blogs wie manche sicher schon mitbekommen haben. Mit dabei sind alle Teile die man braucht, bis auf die Schrauben. Pläne sind auch dabei. Alle Eichenteile sind gehobelt, gefräst und müssen nur noch auf Länge gebracht werden. Ein Bausatz soll 45 Euro inkl. Versand kosten. Wenn ihr noch Fragen oder Interesse habt, könnt ihr mir gerne eine PN schreiben.

Tags
Weiterlesen

Get involved!

Werde Teil der Heimwerker Welt

Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

Kommentare

Thomas Mast Hey super Beitrag 👍🏼
Hast du die Fräsung in die Alu Platte mit dem normalen Holzfräser gemacht?
2 Wochen her
Luca Pu... Thomas Mast Danke! Ich hab einen ganz normalen Holzfräser verwendet. 8mm und ziemlich billig aber es hat gut funktioniert. Gruß Luca
2 Wochen her
HolzP tolle Idee!
2 Wochen her
Sebastian Wimmer Hast du das Alu mit einem Spezial Fräser gefräst? coole ider
2 Wochen her
Luca Pu... Sebastian Wimmer Nein ich hab einen ganz normalen Holzfräser verwendet
2 Wochen her
Michael Truppe Team Luca, weisch. Der alte Blogger. Des wird ja noch richtig ernst mit dir!
ekilla Danke, sehr hilfreicher Beitrag.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
  • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
  • Zugriff auf über 1.000 Projekte
  • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
  • Austausch unter Gleichgesinnten
  • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
Jetzt kostenlos registrieren
Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
Gebe deine Email-Adresse ein
Gebe dein gewünschtes Passwort ein
Geben dein Passwort erneut ein
Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
Bereits registriert?
1