Rentnerbänklein

Benötigtes Werkzeug
  • Akkuschrauber
  • Exenterschleifer
  • Hammer
  • Kappsäge
  • Meisterdübler
  • Schleifpapier
  • Stichsäge
Schwierigkeitsgrad
mittel
Projektdauer
3 Tage
Projektkosten
80 €
Arbeitsschritte

So nun zum 3. oder 4. mal. Zur Info an alle die auch was einstellen wollen. Bei Mehr wie 3-4 Bilder auf einmal “schmiert” der Server ab. Haut eure Projekte minimal raus und editiert sie dann und ladet nochmal Bilder nach. Sonst is das geschriebene immer wieder weg, so wie bei mir ^^

Bevor es losgeht ein kleiner Miniexkurs zu meiner “alten” Werkbank die man auf dem 2-3 Bild sieht. Hatte damals noch meine Werkstatt in der Garage und das Auto musste immer rein. Darum habe ich eine alte Tischplatte genommen und sie mit Schanieren/Bändern an die Wand gedübelt. Zwei Kanthölzer an die andere Seite (ebenfalls mit Schanieren/Bändern). Zwischen die “klappbaren” Tischbeine hing ich zwei solcher “Pseudo French Cleat Tafeln” aus den Supermärkten dran die beim Hochklappen der Bank mitschwangen. So konnte die Werkbank hochgeklappt werden und mit einem Riegel an der Seite befestigt werden. Somit hatte die ganze Bank im eingeklapptem Zustand nur eine tief von 10cm. Alle sachen an der CleatTafel waren dennoch griffbereit auch bei eingeklappter Werkbank.

Nun aber zum Rentnerbänklein:

Für eine Urlaubsfreundschaftsfamilie fertigte ich diese auf Wunsch für die Materialkosten an. Sie sollte an eine andere Bank von mir angelehnt sein und die Farbe Grau haben. Stellplatz war für vor die Haustür, mehr als Deko wie als Dauersitzgelegenheit.

Also machte ich mich an die Arbeit. Nachdem alles im Baumarkt gekauft war und eine grobe Skitze erstellt war konnte es mit dem Ablängen der einzelnen Teile losgehen. Ich begann mit der Rückenlehne. Die Streben wurden mit einem Meisterdübler befestigt und nur gesteckt, nicht verleimt (warum denn eigentlich …. ???? Keine Ahnung). So nebenbei: der “Meisterdübler” war ein billiger aus dem Baumarkt. Mitlerweile besitze ich einen von Wolfcraft und es liegen wirklich welten dazwischen. Kein wackeln usw. Klare Empfehlung von mir.

Rückenlehne fertig, viel Schweiß und nerven weg, lag das schlimmste hinter mir und es konnte mit dem Hauptgestell weiter gehen. Zur späteren Stabilität wurde noch eine Querstrebe eingearbeitet.

Da ich schon einige Bänke auf dem Buckel hat (immer besser werdend 😉 ) lag hier mein Schwerpunkt auf das “verstecken” der Schrauben (die ganze Bank hatte keinen einzigsten Tropfen Leim gesehen. Damals war ich noch net so der “Leimboy”. Heute schon 😉 ) Ich versenkte alle Schrauben mit einem Forstnerbohrer und einem anschließenden Holzpropfen. Diese wurden nicht verleimt (lach) um im Falle einer Demonatge/Reperatur wieder an die schrauben zu kommen.

Bevor die Querlattung montiert wurde, wurden alle später schlecht erreichbaren Stellen vorlasiert. Anschließend die Armlehnen zugesägt,ausgespart und angebracht. Danach hies es Schleifen, Schleifen und nochmals schleifen (eigentlich blos 2 mal :P). War mit meinem vererbten Schwingschleifer auch eine Aufgabe.

Zum Schluss noch 2x mal lasiert und nochmals angeschliffen (da die Lasur sehr dick/fast Lackartig von der Deckkraft war. Somit konnte man noch etwas die Holzmaserung sehen)

Als kleines “Schmankerl” wurde noch ein Edelstahlschild graviert mit dem Familiennamen der zukünftigen Bankeigentümer und an der Rückenlehne verschraubt. Gleiches machte ich noch mit einer kleinen Insiderwidmung an der Unterseite. Bin mal gespannt ob sie es schon entdeckt haben 😉

Hoffe das Projekt hat euch gefallen. Hab bisher noch andere Bänke gebaut. Das ist bei mir wie bei dem Truppe mit Absauganlagen :). Wenn ihr mehr sehen wollt schreibts in die Kommentare.

Über ein Kommentar jeder Art würde ich mich freuen.

Euer Venux / Dominik K.

Benötigtes Material
'

Kanthölzer gehobelt (Fichte) vom Baumarkt

Bretter gehobelt (Fichte) vom Baumarkt

Dübel

Schrauben

Metallschild

      Get involved!

      Werde Teil der Heimwerker Welt

      Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

      Kommentare

      Dominik K. Menschenskinder ... das projekt will auch echt net. Bild von der Werkbank is jetzt auch mit dabei ... heiheihei
      1 Jahr her
      HolzHeini hihi hatte es beobachtet. war zeitgleich glaube ich 2-3 mal drin 🙂 aber ist noch etwas buggy hier, es wird schon. aber geil. zu dein projekt. klasse gemacht
      1 Jahr her
      Dominik K. Danke schön. Ja manchmal is blöd. Aber dennoch klasse Plattform.
      Basteln-MM Sieht spitze aus! Wäre es irgendwie möglich gewesen, die Lehne etwas schräg "zu stellen" zwecks Bequemlichkeit beim Anlehnen?
      1 Jahr her
      Dominik K. Möglich mit Sicherheit. Is so aber auch bequem.
      1 Jahr her

      Diese Artikel könnten dir auch gefallen

      Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
      • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
      • Zugriff auf über 1.000 Projekte
      • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
      • Austausch unter Gleichgesinnten
      • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
      Jetzt kostenlos registrieren
      Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
      Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
      Gebe deine Email-Adresse ein
      Gebe dein gewünschtes Passwort ein
      Geben dein Passwort erneut ein
      Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
      Bereits registriert?
      1