Ehemaligen Stall in eine Werkstatt umbauen

Benötigtes Werkzeug
  • Akku-Schrauber
  • Bandschleifmaschine
  • Bohrmaschine
  • Hammer
  • handhobel
  • Handkreissäge
  • Kreissäge
  • Stichsäge
  • winkel
  • Winkelschleifer
Schwierigkeitsgrad
schwer
Projektdauer
2 Monate +
Projektkosten
450 €
Arbeitsschritte

Ich habe einen ehemaligen Stall auf meinem Grundstück in eine Werkstatt umgebaut.

  1. Vorhandenen Betonboden mit Betonestrich ausgleichen und einen halbwegs geraden Boden herstellen.
  2. Losen Verputz an den Wänden entfernen.
  3. Neues Fenster einbauen.
  4. Wände Verputzen und Streichen.
  5. Boden mit Flüssigkunststoff beschichten.
  6. Elektrik einbauen.
  7. Werkbank bauen.
  8. Alten Futtertrog verkleiden für späteren Schrank.
  9. Schrank bauen.
  10. Meine Werkstatt ist noch lange nicht fertig, jetzt geht´s so langsam ans einrichten 🙂
Benötigtes Material
'
1200 kg Estrich Beton
1 Kunststofffenster inkl. Zubehör zum einbauen
50 kg Gipsputz
10 Liter Wandfarbe
Boden-Flüssigkunststoff
3 Bund Latten
12 OSB Platten
Jede Menge Schrauben in verschieden Größen
Holzbalken
Dielen
Bretter
Bauwinkel
Dübel
6 Scharniere
6 Federriegel

      Get involved!

      Werde Teil der Heimwerker Welt

      Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

      Kommentare

      Sascha35 Hast du super gemacht. Schöne Grosse werkstatt
      8 Monate her
      TimoS Sascha35 Danke 🙂 Naja Groß sind 15 qm nicht gerade, aber ich bin zufrieden, mit dem was ich habe. Notfalls kann ich noch nach draußen in den Hof ausweichen.
      8 Monate her
      MasterY was fuer einen fluessigkunststoff hast du denn da auf dem boden verteilt? taugt der was?
      8 Monate her
      TimoS MasterY Das ist der Boden Flüssigkunststoff von Baufix. Den gibts in drei verschiedenen Farbtönen. Ab und Zu ist der bei Lidl im Angebot. Ich glaube den kann man aber auch direkt bei Baufix online kaufen. Ich bin zufrieden. bis jetzt hält er sehr gut. Ich würde aber trotzdem keine lösemittelhaltige Farbe oder Verdünnung usw. auf den Boden kommen lassen. Könnte mir vorstellen, dass er dann beschädigt wird.
      8 Monate her
      Dominik K. Super geworden. Hab das gleiche mit unserem schuppen gemacht. War früher Hühnerstall. Musste aber den ganzen boden ausstemmen und mit Stahlbeton machen sowie 2 Mauern abreißen sowie 2 ZwischenBöden. Wände hab ich nichts gemacht da die irgendwann mit osb verkleidet werden. TRUPPE ICH HOFFE DU HÖRST MICH: ALLES WEGEN DIR *lach*
      Inrop Sehr schön! Eine Werkstatt darf eigentlich auch nie wirklich fertig sein, da man ja für die unterschiedlichsten Projekte immer wider neue Vorrichtungen braucht. Aber es ist naturlich schön wenn eine Grundaussattung da ist und der platz um sich zu entfalten!
      Olliv Hut ab, das ist echt langwierig. Baue gerade einen Kellerraum von einem Büro zur Werkstatt um. Auch eine zeitraubende Geschichste, aber zum Glück nicht so sanierungsbedürftige Wände ;)
      Der Weg ist das Ziel. Bin auch schon ein 3/4 Jahr dabei...
      7 Monate her
      TimoS Olliv Ja, das war wirklich langwierig. Im Nachhinein betrachtet, fand ich das mit den Wänden gar nicht so schlimm. Habe es mir aufwändiger vorgestellt. Man(n) braucht ja was zu tun 🙂
      7 Monate her

      Diese Artikel könnten dir auch gefallen

      Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
      • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
      • Zugriff auf über 1.000 Projekte
      • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
      • Austausch unter Gleichgesinnten
      • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
      Jetzt kostenlos registrieren
      Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
      Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
      Gebe deine Email-Adresse ein
      Gebe dein gewünschtes Passwort ein
      Geben dein Passwort erneut ein
      Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
      Bereits registriert?
      1