Absauganlage (CAN-Bus)

Benötigtes Werkzeug
  • Lötkolben
Schwierigkeitsgrad
sehr leicht
Projektdauer
1 Tag
Projektkosten
20 €
Arbeitsschritte

0. Übersicht

  1. Inhalt
  2. Funktionen
  3. Installation
  4. Einstellungen
  5. Betrieb

1.Inhalt

Ich selbst bin ein Fan von nur einer zentralen Absaugung, vorallem weil die Maschinen in unserer Hobby-Schreinerei mit einem 100mm Anschluss verbunden werden und der selbstgebaute Zyklon + Fass + Gebläse + Filter > 2m ist. Problematik bei ner größeren Werkstatt sind die größeren Wege um die Absaugung anzuschalten. Lösung: Funksteckdose + Fernbedienung. Wo hab ich die nochmal?

Da es faule Menschen gibt (wie mich) oder man aus zeitlichen Gründen mal “gschwind” was basteln will/muss kann einem das Umstöpseln, Umschalten, Um… ziemlich schnell auf den Keks gehen. Deshalb war der Gedanke die Absauganlage samt Schieber zu automatisieren. Nach etwas stöbern im Netz gab es auch etwas brauchbares, aber als Bastler kann man das doch selber machen.

2. Funktionen

Gesamt:

Verbunden werden die einzelnen Aktoren und Sensoren über Patchkabel mit RJ45 Stecker (klassisches Netzwerkkabel). Die Spannungsversorgung mit 24V erfolgt über den Hauptcontroller. Jeder Aktor und Sensor besitzt seine eigene ID.

Hauptcontroller

Das Herz der ganzen Schaltung ist ein Mikrocontroller. Er schaltet die Absaugung und die Aktoren/Schieber. Funktionen wie Vor- und Nachlauf können beliebig eingestellt werden (Vorlauf weil Kreissäge mit 7kW und Absaugung mit 3kW = böse Spannungsabfälle) und die Aktoren mit den Sensoren beliebig verknüpft werden (evtl braucht man mehr Schieber für eine Maschine). ——- Entweder über WiFi oder am Controller direkt oder beides (bin noch nicht ganz schlüssig)  ——-

Weitere Ideen:

  • Spänefüllstand
  • Dynamische Verteilung der Saugleistung

Sensoren:

Durch die Stromsensoren wird EINE Anschlussader (nicht PE, das gelb grüne) der jeweiligen Maschine geführt oder ein Taster für die manuelle Steuerung angeschlossen, sodass der Sensor dem Hauptcontroller mitteilt, welche Maschine betrieben wird.

Aktoren:

Die Steuerung für die Aktoren ist so designed, dass man Motortreiber (z.B L298), Modellbauservos oder Relais bzw. stärkere Treiberendstufen ansteuern kann. Wie sich die Aktoren verhalten kann über den Hauptcontroller eingestellt werden.

…to be continued

Für Ideen und Kritik jederzeit zu haben. Da die Platinen mit ihren Größen von max. 45mmx45mm sehr klein werden, ich diese Fertigen lassen werde und die Bestückung mit SMD Chips und das Programmieren etwas Erfahrung erfordert, können sich Interessenten gerne bei mir melden.

 

Benötigtes Material
'
  • Patchkabel
  • 24V Netzteil
  • Schieber mit Motoren
  • Sensor, Aktor und Controller

      Get involved!

      Werde Teil der Heimwerker Welt

      Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

      Kommentare

      Darklirah Hi bins nochmal, Bestücken lassen? Wewegen, die Bauteile sind doch riesengroß, kann man doch noch bequem von Hand löten.
      Grüße
      SchnitzelBuaba --- Darklirah Bisher lass ich nur die Platinen fertigen, Bestücken kann passieren. Für manch anderen sind 0805 Baugrößen nicht riesengroß.
      1 Jahr her
      Darklirah SchnitzelBuaba --- 0805 geht bequem von Hnad :-D
      Darklirah Hi bins nochmal, Wenn du n Atmel vermutlich ATMEGAxx nutzt, kannst du den Quarz weg lassen und auf internen Oszillator gehen, dafür gibts auch n angepassten Bootloader für die Arduino IDE
      SchnitzelBuaba --- Darklirah Ein interner Oszillator ist vorhanden, allerdings habe ich aus Erfahrungswerten bei Bussystemen ohne Quarz öfter Probleme mit den Timings bekommen, dass kann sein es läuft für ne gewisse Zeit stabil, bis irgendwann die Toleranz zu groß wird und Bits unsauber übertragen werden.
      1 Jahr her
      Darklirah SchnitzelBuaba --- Klingt plausibel - der Quarz und die 2 Cs machen den Kohl ja auch nicht fett, wenn man damit längerfristig Problemen aus dem Weg geht, hast du recht
      1 Jahr her
      n811e Guten Morgen. Ich benötige zwar keine dieser Steuerung, aber trotzdem finde ich die Idee sehr geil. Als Hinweis, möchte ich Euch/Dir folgende Webseite empfehlen: http://www.elektronik2000.de/? (ich bin nicht der Betreiber sondern einfach begeisterter Nutzer) Meine Gesamte Garten/Bewässerung & Pool-Steuerung, habe ich über dieses System umgesetzt. Es ist unfassbar stabil und auch für den Nicht-Programmierer einfach umzusetzen. Guck einfach mal rein, vielleicht ist das ja interessant.
      Darklirah n811e könnte man sich auch mal ansehen, liest sich zumindest mal interessant - wobei eine Passgenaue robuste Lösung auch Vorteile hat - auf den Einsatzzweck optimiert und platz-minimiert
      1 Jahr her
      n811e SchnitzelBuaba --- Was heißt eingebunden? Mit diesem System ist man in der Lage, eine eigene grafische Oberfläche zu erstellen. Ansonsten gibt es für jeden erdenklichen Einsatzzweck, die passenden Module. Ich hänge mal ein paar Bilder dran, bei denen man erahnen kann, was hiermit möglich ist. Dabei kenne ich Leute aus dem E2000 Forum, welche ihr gesamtes Haus damit steuern. Das schöne an der Sache ist, dass die Logik so viele Bausteine enthält, die in Ihrer Kombination fast unbegrenzte Möglichkeiten aufweisen. Und das alles zum selbst bauen mit wenig bis gar keine Programmierkenntisse. Ich bin jeden Tag zufrieden mit diesem System. Wenn ich etwas einbinden möchte, ginge das unter anderem über Funkmodule oder aber auch innerhalb der Logik über HTTP Bausteine, die dann die unterschiedlichsten Befehle senden und empfangen können.
      1 Jahr her
      n811e drittes Bild
      n811e viertes Bild
      Effix Also ich bin voll und ganz dafür, die Logik über OpenHAB2 zu steuern, so dass man das ganze noch vom Smartphone oder im Web aus der Ferne konfigurieren kann. Nebenbei kann man die Geräte vielleicht noch per Alexa schalten 🙂 Im Ernst, schon ein bisschen irre und wenn du es ein bisschen härter willst nimm gefälligst STM32 ohne irgendwelche Bibliotheken. Aber wie heißt es so schön: der Weg ist das Ziel.
      n811e Effix Da klingt ein wenig Sarkasmus mit. 😉 Das sollte nicht heißen, dass man seine Absauganlage über ein Webinterface schalten soll. Hiermit wollte ich lediglich verdeutlichen, was mit diesem System umsetzbar ist. Und wenn ich mir überlege: Am Arbeitsplatz der Maschine "X" schalte folgende Absaugleitungen zu und sperre gleichzeitig alle anderen. Am Platz der Maschine "Y" schalte nur das ankommende Rohr, gleichzeitig aber auch die Hallenentlüftung, oder warte 1,5 Sekunden, denn dann hat sich der Einschaltstrom der entsprechenden Maschine beruhigt und die Absauganlage kann dazugeschaltet werden. Es ist halt ein vollwertiges BUS System, und mit entsprechender Logik ist da einiges möglich. Das war nur ein Vorschlag, da der Projekt-Eröffner eine CAN-Bus Absauganlage bauen möchte.
      Darklirah n811e Eher Ironie 😀 in Lauter Umgebung Sparchsteuerung ;-D aber nicht böse gemeint
      1 Jahr her
      Darklirah SchnitzelBuaba --- Hi, CAN ist ein BUS-System, Http etc. sind Protokolle, Bussystem heisst das woran tatsächlich die Kabel sind, Protokoll ist das wie die Daten Formatiert Codiert etc. werden wenn sie über einen wie auch immer gearteten Bus gesandt werden - Für zuverlässige, robuste Sachen würde ich auch einen CAN Bus verwenden, auch das Protokoll ist nicht so schwierig, wenn man sich mal eingelesen hat, da er ereignisgesteuert ist, kann man die ereignis ID lesen, betrifft sie einen nicht, kann man den Rest der Nachricht auch vergessen - z.B.: Musto, Schein werfer, Motorsteuergerät, Kockpitanzeige - Das Motorsteuergerät sendet einen Fehler, der Scheinwerfer liest mit, da es keine Anweisung an ihn - Licht an/aus ist, ignoriert er den Rest, Kockpit liest mit, sieht kommt vom Motor, behandelt das mit hoher Priorität, und zeigt ggf. irgendwas an - der Lampe ists egal ob dem Motor läuft ruckelt und wie schnell du fährst, der Anzeige im Kockpit nicht - kleine Geschichte am Rande.
      1 Jahr her
      SchnitzelBuaba --- Darklirah Das ist mir schon klar, irgendwie sollte ich ja wissen was ich da tu oder nicht? Effix ging es um das einbinden von CAN in OpenHAB und die von mir genannten Bindings (!= Protokolle) könnte man als Bridge benutzen
      Darklirah SchnitzelBuaba --- Dachte ich mir, nachdem ichs geschrieben habe , hatte ich auch gesehen das es unsinn war, was ich geschrieben hatte 😀 - Erst denken, dann schreiben 😀
      1 Jahr her
      N2k1 Klingt interessant! CAN Bus zu verwenden hat Charme - aber ich würde bei der Spannung eher auf RS485 (MAX485) zurückgreifen, um die Leitungslängen beliebig zu halten. Den Arduino würde ich hier - schon aus Kostengründen auch eher nicht bevorzugen - sondern eher auf den ESP32 oder einen PIC18Fxxxxx ausweichen, welche hier dann das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.
      SchnitzelBuaba --- N2k1 Danke für deine Vorschläge!
      RS485 war auch (wie so manch anderes) im Konzeptpool und hätte mir einiges an Schaltungs-/Bauteilaufwand erspart^^. CAN bringt mir aber diverse Vorteile auf Protokollebene (Kollisionssicherheit, RTR, Error-Detection), die man sich nicht kurz aus dem Ärmel schüttelt :D.
      Ich weiß zwar nicht wie groß deine Werkstatt ist, aber falls theoretische 1km Kabellänge nicht ausreicht, dann versagt wahrscheinlich vorher die Absaugung mit zu viel Verrohrung :P.
      ESP32 habe ich als Hauptcontroller, die anderen "Slave"-Controller sind AVR's, weil Preis-Leistungs-Verhältnis + Erfahrung.
      Was ich hier noch gerne bekommen hätte, wären Vorschläge für Funktionen oder Erweiterungen (wie z.B. der Füllstand), abseits von CAN.
      1 Jahr her

      Diese Artikel könnten dir auch gefallen

      Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
      • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
      • Zugriff auf über 1.000 Projekte
      • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
      • Austausch unter Gleichgesinnten
      • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
      Jetzt kostenlos registrieren
      Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
      Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
      Gebe deine Email-Adresse ein
      Gebe dein gewünschtes Passwort ein
      Geben dein Passwort erneut ein
      Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
      Bereits registriert?
      1