Blog-Posts

Akku Kantenfräse Ryobi R18TR eine Alternative zur Bosch Akku Kantenfräse?

18V Akku-Kantenfräse: Ryobi R18TR

Nur wenige kennen sie bis jetzt, die Akku Kantenfräse R18TR von Ryobi.

Ich hatte ja bereits schon vor dem Verkaufsstart der Bosch Bosch GKF 12V-8 für das Teil geschwärmt, aber der Preis war schon eine ganz schön hohe Hürde.

Dann entdeckte ich die 18V Fräse von Ryobi. Da war die Bosch-Fräse aus Preisgründen erst mal in die zweite Startreihe gerückt, vor allem weil ich schon Ryobi Akkus besaß.
Unser lokaler Baumarkt hatte mich mit einem super Sonderangebot für ein Dreier-Set (Akku-Stichsäge, -Bohrmaschine und -Deltaschleifer plus Ladegerät mit 2 Akkus ohne Füllstandsanzeige) bereits vorher zum Kauf quasi „gezwungen“.

Hier die technischen Daten:
Ausstattung         LED-Arbeitsleuchte, Spindelarretierung,
.                                  GripZone, Druckguss-Gehäuse
Gewicht                  1,3kg ohne Akku
Akkuspannung      18 V
Geeignet für           Holz
Hubhöhe                 38 mm
Leerlaufdrehzahl   29.000 U/min
Schalldruckpegel   78,5 dB(A)
Vibrationspegel     4,8m/s²
Passend für            Ryobi 18 V ONE+ Akkus

Zu der Oberfräse gab es nur das nötigste Zubehör: einen Nutfräser mit ¼‘‘ (6,35mm) Fräsdurchmesser, einen Parallelanschlag, den Schlüssel für die Spannmutter der Spannzange und je eine 6mm und ¼‘‘ (6,35mm) Zange.

Die Suche nach gescheiten Fräsern mit 6mm-Schaft gestaltete sich etwas schwierig, also bestellte ich im WWW den Satz von Ryobi.
Mittlerweile weiß ich natürlich, dass im ¼‘‘-Lager ein breites Angebot an Fräsern zur Verfügung steht, ¼‘‘ entsprechen 6,35mm Schaftdurchmesser.

 Zum Vergleich die Bosch-Kantenfräse hat auch eine 8mm-Spannzange.

Durch den 18V-Akku wird die Fräse natürlich recht schwer, aber man hat kein Kabel im Weg.

Die Inbetriebnahme war problemlos und meinen ersten Fräsungen stand nichts mehr im Wege, mit dem Abrundfräser aus dem zusätzlich gekauften Set ließen sich auch längere Bretter problemlos abrunden. Die Fräse wurde nicht zu warm und ich brauchte deshalb keine Pausen einzulegen. Auch Nuten und Fasen ließen sich gut erstellen. Ich habe die Fräse noch nicht im längeren Dauereinsatz gehabt, daher kann ich über die Langlaufeigenschaften noch nichts sagen. Bis jetzt hat sie immer klaglos funktioniert.

Die Montage des mitgelieferten Parallelanschlags ist in meinen Augen zu umständlich, es müssen zwei 8mm Rundstahlstangen mit M8 Gewinde an einem Ende einzeln in den Fuß der Fräse geschraubt werden. Das verzögert den Einsatz der Fräse mit Anschlag natürlich enorm. Ich werde mir da wohl eine Lösung zum Einhaken in eine selbst gefertigte Befestigung bauen, um dann da auch einen Fräszirkel anbringen zu können.

Aus der Bedienungsanleitung konnte ich leider nicht entnehmen,
auf welcher Seite der Parallel-anschlag zu montieren ist. Für die Probefräsung montierte ich den Anschlag auf der offenen Seite, hier werden die Stangen direkt in das Gewinde geschraubt. Leider stehen die Stangen nicht genau parallel, aber der Anschlag läßt sich aufschieben. Das Verstellen ist so nur schlecht feinfühlig möglich, da der Anschlag relativ schwergängig ist. Bei der Montage auf der geschlossenen Seite werden die Stangen erst noch durch eine Bohrung ohne Gewinde geführt, dadurch stehe sie auch wirklich parallel und der Anschlag läßt sich leicht und feinfühlig verschieben, der Verstellweg ist jedoch geringfügig kürzer. Erstaunlicherweise konnte ich auf dieser Seite eine Stange nicht ganz einschrauben.

Die Anbringung des Parallelanschlags auf der offenen Seit erscheint mir aus Sicherheitsgründen besser, auf dem nebenstehenden Bild liegen meine Finger auf dem Plexiglasschutz. Bei der Montage wie zwei Bilder weiter oben, würden meine Finger in den Bereich des Fräser eingreifen können.

Ich habe mit der Fräse in der Zwischenzeit beim Bau des Geländers für meine Rollstuhlrampe lange Bretter abgerundet, bei dem Schiebeschlitten 8mm Laminat gefräst und in meinem Vorstellvideo der Fräse mit einem 10mm Fäser eine 16mm tiefe Nut und einen ca. 8mm breiten Absatz mit einem 17,5mm Anlauffräser in eine Kiefernleimholzplatte gefräst, und alle Fräsungen haben einwandfrei geklappt.

Durch die nur schlecht erkenn-
bare Drehrichtungsmarkierung am Fräsenkörper habe ich mit dem 10er Fräser zunächst versucht, in der falschen Richtung (Gleichlauffräsen) zu fräsen, dabei habe ich die große Kraft der Fräse zu spüren bekommen. Die Fräse wurde weit vom Werkstück weggedrückt. Gleichlauffräsen kann man nur mit einem präzisen maschinellen Vorschub und der ist ja nun von Hand „gar überhaupt nicht“ realisierbar. Beim Gleichlauffräsen mit dem passenden Vorschub wird die Oberfläche sogar noch etwas besser als beim Gegenlauffräsen, da der Spahn zum Ende hin dünner wird und sich daher leichter vom Werkstück abscheren läßt, dafür ist der Ruck beim Eintauchen des Fräsers größer, da der Fräser durch seine Drehrichtung die Maschine vom Werkstück wegdrücken will.

Beim Gegenlauffräsen zieht sich der Fräser selbst an das Werkstück heran, daher sollte man von Hand nur gegen die Drehrichtung fräsen.

Ich habe mir zusätzlich zu den  Pfeilen in der Grundplatte (im blauen Ring) noch rote Pfeile auf den Fuß geklebt. Da ja immer etwas Staub auf der Grundplatte liegt, sind die Pfeile gut getarnt und kaum erkennbar.

Das Fräsen in der richtigen Richtung hat dann super funktioniert. Als ich den Vorschub zu stark erhöhte, blieb die Fräse trotz frisch geladenem Akku stehen, ließ sich aber nach dem Ausschalten, ohne den Akku zu entnehmen wieder neu starten. Durch den verwendeten 2Ah-Akku ist die Leistung wahrscheinlich geringer als bei einem 4Ah-Akku, da dieser einen höheren Strom („mehr Ampere“)  zur Verfügung stellen kann.

Auch beim Fräsen mit dem 17,5mm Anlauffräser reichte die Kraft der Fräse vollkommen aus. Einen größeren Fräser mit 6 oder 6,35mm Schaft hatte ich leider nicht zur Verfügung.

Mit einem größeren Fräser oder in Hartholz wird die Fräsleistung sicherlich geringer ausfallen. Aber die Fräse wird ja auch als Kantenfräse und nicht als vollwertige Oberfräse verkauft.

Ein Manko ist die kleine Spannzange, dadurch kann man die weit verbreiteten Fräser mit 8mm-Schaft leider nicht verwenden. Diese Fräse ist also die klassische Zweitfräse, für größeren Leistungsbedarf kann man dann die kabelgebundene Fräse verwenden.

Ein weiteres Manko ist die fehlende Montagemöglichkeit für einen Absaugschlauch, aber der würde ja dem kabellosen Gebrauch entgegenstehen:
„Wenn ich einen dicken Schlauch mitschleppe,
kommt es auf das Kabel auch nicht mehr an.“

Dafür werden die Späne gleichmäßig im Raum verteilt, also am besten nicht in bewohnten Räumen verwenden 😉.

Für meinen Bedarf ist die Fräse ausreichend stark und auch noch handlich genug,
auch wenn die Bosch Fräse leichter und handlicher ist.

Ich würde mir die Ryobi R18TR Kantenfräse jederzeit wieder kaufen.

 

Viele Grüße

Euer Jochen

Das Video mit der Produktvorstellung gibt es ab 10:00 Uhr auf meinem Youtube Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCSOFJ3Q7IN-RsgEcFH3XPrQ

Weiterlesen

Get involved!

Werde Teil der Heimwerker Welt

Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

Kommentare

Luca Pu... Cooler Beitrag und sehr informativ! Wie hast du das hinbekommen, dass die Bilder neben dem Text sind und nicht eine Reihe Text dann Eine Reihe wo nur das Bild ist?
7 Monate her
JoJos-Workshop Luca Pu... Ganz einfach: Bild anklicken, dann erscheinen die Formatierungstools direkt über dem Bild, da kannst Du dann auswählen links- oder rechtsbündig, bzw. zentriert oder ohne Formatierung und schon sitzt das Bild links oder rechts. Dann ausprobieren, in welcher Zeile das Bild wirklich sitzen soll, ich schneide das dann immer aus und fürge es in der gewünschten anderen Zeile ein.
7 Monate her
Luca Pu... JoJos-Workshop danke probiere ich Heute aus
7 Monate her

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
  • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
  • Zugriff auf über 1.000 Projekte
  • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
  • Austausch unter Gleichgesinnten
  • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
Jetzt kostenlos registrieren
Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
Gebe deine Email-Adresse ein
Gebe dein gewünschtes Passwort ein
Geben dein Passwort erneut ein
Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
Bereits registriert?
1