Blog-Posts

Absauganlage vom Truppe – darauf solltest du achten!

In diesem Blog geht es um die berühmte Absauganlage vom Truppe. Ich habe mir selber eine gebaut und nutze sie seit ca. einem halben Jahr. Mit der Zeit sind mir einige „Verbesserungen“ in den Sinn gekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

1. Der Motor

Wie Truppe schon richtig erkannt hat, ist es unwesentlich, von welcher Marke der Motor stammt. Was viel wichtiger ist, ist die Ausrichtung der Turbine. Mir ist eine Miele Turbine kaputt gegangen, da ich sie vertikal und nicht horizontal wie im Staubsauger eingebaut hatte. Schaue also, wie der Motor im Staubsauger verbaut wurde und mache es nach.

Was auch nervig sein kann, ist die Kraft der Absauganlage. Ich würde euch immer einen Staubsaugermotor mit 2000w empfehlen. So könnt ihr problemlos einen 4m Schlauch benutzen und habt immer noch den nötigen Unterdruck.

2. Das Material

Ich habe Seekiefersperrholz verwendet. Das ist billig, stabil und lässt keine Luft durch.

Meiner Meinung nach könnt ihr auch Osb verwenden, wenn ihr den nächsten Punkt beachtet.

Furnierspanplatte könnten auch gut funktionieren. Müsste man mal testen.

Viel mehr brauche ich gar nicht dazu sagen, da das Meiste klar ist.

3. Ein Grund, warum die Absauganlage nicht dicht ist

Viele meinen, dass Osb luftdurchlässig ist. Ich halte das für völligen Blödsinn. Ich glaube, dass es mit der Kiste, die die Späne auffängt, zusammen hängt. Die Absauganlage ist so konzipiert, dass die Tür vor der Kiste „lose“ drin sitzt. Sobald man die Absaugung einschaltet, zieht sich die Tür durch den Unterdruck zu und ist dicht. Wenn jetzt aber die Kiste die Tür behindert, kann sich diese nicht zuziehen und es entsteht eine Lücke, die Luft durch lässt und das ganze Prinzip zerstört. Den meisten wird das gar nicht auffallen, da sich die Verschlüsse verschließen lassen und den Anschein erwecken, dass alles passt. Wenn die Kiste aber zu lang ist und gegen die Muttern drückt, kann sich die Tür nicht zuziehen.

Verhindern kann man dies indem man den Behälter einfach 2cm kürzer macht.

4. Der Perfekte Schlauchadapter

Um den Schlauch mit dem Werkzeug verbinden zu können, braucht man einen Adapter. Da mir die Fertigen zu teuer waren, habe ich einfach ein Streifen Alublech genommen und diesen um den benötigten Radius gewickelt. Mit drei Nieten wurde alles befestigt. Der Trick bei der ganzen Sache, ist, nur zwei der drei Nieten platt zu hauen um die Dritte als eine Art „Gewinde“ für den Schlauch zu benutzen. So kann man den Verbinder einfach auf den Schlauch drehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Blech biegen lässt und sich vielen Formen anpasst. Ist der Adapter zu locker, drückt man ihn etwas zusammen und er passt wie angegossen.

Tags
Weiterlesen

Get involved!

Werde Teil der Heimwerker Welt

Registriere dich und sei Teil unserer Heimwerker Community. Verknüpfe dich mit Gleichgesinnten und finde neue Bastelfreunde.

Kommentare

Daniel Barbié Moinsen, ich habe meine Anlage die Tage auch in betriebgenommen. Habe eine 2000w Turbine verbaut, aber größere Späne gehen in den Beutel. Wie man das hier liest werde ich wohl eine undichtigkeit für den Auffangbereich haben. Ich habe die Kiste gestern nochmal zerlegt und abgedichtet. Der Dust Commander ist mit 8 statt 4 schrauben montiert. Dort werde ich heute auch nochmal von innen Silikon anbringen das nichts durch die Dichtung ziehen kann. Ich habe meine Anlage zum Großteil aus OSB (15mm) gebaut.

Bei mir hab ich die Auffangkiste mit der Abdeckung mit der Anlage verschraubt. Moosgummi als Dichtung ist aber mit eingebaut. Ggfs werde ich mal einen Kumpel mit Zigarette zum Einnebeln und Fehersuchen kommen lassen.
1 Monat her
Toni Arendmeier Daniel Barbié Ich vermute mal, da Du den Fangkasten mit dem Dichtdeckel verschraubt hast, dass sich der Deckel nicht bündig auf dessen Randauflage ziehen kann. Auch ist eine gewisse Sorgfalt beim Anbringen der Moosgummidichtung von Vorteil. Die Dichtung beim Aufkleben nicht ziehen, sonst wird die unter Spannung verklebt und zieht sich wieder etwas zusammen, sodass die Stöße einen Spalt bekommen. Ich würde indes bei Meterware Dichtung immer zusehen, dass die Stöße entweder auf Gehrung oder verklinkt zusammen laufen und dass sie beim Verkleben etwas aneinander stehen, sprich, ca 0,5-1mm derart größer sind, dass die Stöße ein klein wenig Druck gegeneinander haben.

Es wäre auch denkbar, die Dichtung aus einem Stück zu fertigen, Moosgummi, 5mm dick kostet 500x500mm um die 5-6€. Aus dem "Reststück" kann man dann auch gleich die Dichtung für den Zyklonflansch schneiden und falls nötig, die Dichtung für die Turbine.
1 Monat her
Pitsen Hey, ich bin gerade dabei, mir die Anlage nachzubauen. Wo bist du denn mit den Kabeln druchgegangen? Das ist das einzige, was man in Truppes Videos so nicht sieht. Vor allem geht es um die Kabel von der Turbine hoch zu den Schaltern. Du hast die Anlage ja nach dem in den Videoteilen gebaut (links das extra vertikale Brett) und nicht das Modell nach den Plänen (mit vier Blenden übereinander). Bist du da von der Turbine direkt durch die Innere Rückwand zum Dust Commander gegangen oder nach oben über das Fach, wo der Staubsaugerbeutel drin sitzt? Und hast du da die Kabeldurchführungen auch irgendwie druckdicht verklebt oder so? 🙂
1 Monat her
Luca Pu... Pitsen die Elektronik ist nirgendwo im Druckbereich. Du kannst sie überall herlegen bis auf durch den Vakuumbereich. Gruß
1 Monat her
Daniel Barbié Pitsen Ich bin quasi im Raum der Turbine mit den Kabeln und Schaltern. Die Elektronik ist hinten beim DC. Kabel laufen halt durch Bohrungen die dann abgedichtet wurden.
3 Wochen her
Atlantis1 Hallo, ich habe die Absaugung in etwas geänderter Form nach gebaut. Da ich den Motor waagerecht verbaut habe, musste ich die Kammern etwas verändern. Als Zyklon benutze ich folgendes Modell: https://www.amazon.de/dp/B07RWTBDKS/ref=sspa_dk_detail_0?psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExUDI3SlkzN05HUUtUJmVuY3J5cHRlZElkPUEwMDg2NjE4M0cxSjNQR1QxVjU1SCZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwNjkzNzUxMllOVFBOT1ZCUUtLTCZ3aWRnZXROYW1lPXNwX2RldGFpbDImYWN0aW9uPWNsaWNrUmVkaXJlY3QmZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl Die Absaugung funktioniert sehr gut, die Saugkraft ist schon enorm. Leider wandert doch noch erheblich viel an Dreck/Späne in den Staubsack. Woran könnte das liegen? Scheint alles dicht zu sein. Ist der Zyklon vielleicht nicht effektiv genug?
Elektro- und Handwerkzeuge online - Zyklon Staubabsaugung Filter Zyklon Staubabsauger Zyklon Filter Abscheider. Funktionen:
Material: Kunststoff
Höhe: 30 cm / 11, 7 Zoll
Auslass Durchmesser: 5, 5 cm / 2, 1 Zoll
Auslassdurchmesser: 7, 2 cm
Verbindungsstück-Durchmesser: 5cm / 2.0inch
Typ: Staubsammler
Funktion: Staubsammelfilter
Anwendung: CNC-Bearbeitung, Zimmerei, Bau

Einfach zu bedienen, kostengünstig, hohe Effizienz, geringer Verbrauch
Perfekter Wirbelwind-Vakuumfilter / Trennung von Holzmehl, Mehl, Mehl,
Kunststoff-Chip, Metallverarbeitung Chip
Perfekte CNC-Bearbeitung, Zimmerei, Bau, etc.
Es ist modisch, retro, kreativ, ist ein sehr nützliches Zubehör, um Sie zu beleuchten
Schau, es ist auch ein Geschenk.

Hinweis: Abhängig vom Unterschied zwischen den verschiedenen Anzeigen kann das Bild nicht. Reflektieren Sie die tatsächliche Farbe des Artikels. Wir garantieren, dass der Stil der gleiche ist wie das Bild zeigt. Vielen Dank!

Packungsinhalt:
1x Zyklon-Staubabscheider
.
2 Wochen her
Pitsen Atlantis1 Ich habe den gleichen verbaut. Meine Anlage muss ein Kumpel noch verkabeln, daher weiß ich nicht, ob meine (nach den Plänen gebaut) funktioniert. Aber ich habe unter dem Dust Commander eine Dichtung angebracht. Einfach so selbstklebenden Moosgummi in der Form des Fußes zugeschnitten und drunter befestigt. Truppe sagt ja auch, dass es nur daran liegen kann oder an den Blenden, dass die sich nicht dicht ziehen...
1 Woche her
Andre Czerner Hab meine Anlage auch fast Fertig .. und bin am fein-tunen ... ich kann nur sagen, achtet auf die Dichtigkeit ... wollte irgendwo das Vakuum an nicht gewollte Stelle ziehen, vermindert dass das Saugergebnis merkllich. Silikon war mein Freund, sieht zwar von innen nicht preisverdächtig aus, aber das sieht eh keiner.
Und ich muss zugeben über die Schaltung und Elektrik hab ich durch das Projekt viel gelernt .. ( Steckdose, geschaltete Steckdose und zusätzlich nen Poti zum regeln
1 Woche her
Smitherz Ich habe letztens begonenn die kleinere Anlage zu bauen. Hab ein paar kleine Veränderungen hinzugefügt. So habe ich eine Verzweigung innerhalb der Box (ab Zyklon), damit ich die Luft von oben und vorne absaugen kann.
Gesamt habe ich auch 3 Steckdosen verbaut. Vorerst ist eine überwacht. Ein leichtes das kurz zu ändern, wenn man mehrere überwachen möchte.

Für den Fall, dass der Schlauch mal dicht ist, habe ich ein Unterdruckventil mit HT Material gebaut. Funktioniert grandios!

Als Material habe ich MDF genommen: Die ersten Tests bei noch nicht ganz zusammengebauter Anlage waren sehr vielversprechend.
Die Saugleistung gilt es noch zu testen. Sieht aber gut aus.
Und über den Verbleib der Späne bin ich auch noch gespannt.
2 Tage her

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Registriere dich, um ein Teil unserer Community zu werden.
  • Riesige Community mit 10.000+ Mitgliedern
  • Zugriff auf über 1.000 Projekte
  • Kaufen und Verkaufen von Werkzeugen über unseren Kleinanzeigenmarkt
  • Austausch unter Gleichgesinnten
  • Zugriff auf die Größte Heimwerker YouTube Datenbank
Jetzt kostenlos registrieren
Die Registrierung und Nutzung unserer Seite ist KOSTENLOS.
Gib deinen gewünschten Benutzernamen ein
Gebe deine Email-Adresse ein
Gebe dein gewünschtes Passwort ein
Geben dein Passwort erneut ein
Felder mit einem Sternchen ( *) sind erforderlich.
Bereits registriert?
1